KREATIVES SCHREIBEN

Schreiben ist keinesfalls etwas Exklusives, das nur Profis vorbehalten wäre! 
Foto: Ronny Böhme

Ich heiße in meinen Kursen und Workshops Menschen, die aus rein persönlichen Gründen schreiben, ebenso willkommen wie solche mit literarischen Ambitionen.

Von elitären Ansätzen halte ich nicht viel. Ich möchte eine Atmosphäre des Respekts und der Wertschätzung schaffen. Nur so können Menschen sich öffnen und ihr kreatives Potential entfalten. Harte, destruktive Kritik, wie sie in der Literaturwelt nicht unüblich ist, führt häufig zu Blockaden. Totschlagargumente wie: "Das hat ja nichts mit Literatur zu tun." sind im Kontext des Kreativen Schreibens nicht angebracht, ist doch Literaturproduktion nur ein Teilaspekt des Ganzen. 

Kreatives Schreiben ist nicht gleichbedeutend
mit literarischem Schreiben oder Literaturschaffen!  

Schreiben ist viel mehr als nur das Erstellen "brauchbarer" Texte! 

Schreiben kann heilsam sein, eine Methode, seelisches Gleichgewicht zu bewahren oder wieder zu erlangen. 

Schreiben kann ein Weg sein, mit sich selbst Freundschaft zu schließen. 

Schreiben macht Spaß! 

Perfekte Rechtschreib- oder Grammatik-Kenntnisse sind nicht vonnöten! Auch Menschen mit nicht-deutscher Muttersprache sind in meinen Kursen willkommen. 

Wichtig ist mir auch zu betonen, dass es nie zu spät ist um mit dem Schreiben zu beginnen! Die Phantasie kennt keine Altersgrenze! 

Es ist mir eine Freude, Menschen, die schreiben wollen, dabei behilflich zu sein, ihr Potential zu entfalten! 

Als Autorin, Philologin und Trainerin in der Erwachsenenbildung kann ich mich meiner Aufgabe von verschiedenen Seiten her annähern. Ich bemühe mich, den individuellen Bedürfnissen und Interessen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer gerecht zu werden. Damit dies möglich ist, arbeite ich in Klein- und Kleinst-Gruppen. 

Auf Anfrage ist auch Einzelbetreuung möglich.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen