ÜBER MICH


Urania / Wien (Foto: Enrique Moya)


Häufig werde ich gefragt: "Ist melamar Dein richtiger Name?" Irgendwie muss ich immer schmunzeln, wenn diese Frage kommt. 
Kann es für eine Künstlerin einen richtigeren Namen geben als den Künstlernamen? 

 

Rathausgalerie Wolfsberg / 1992
(Foto: Kleine Zeitung)

Geboren wurde ich als 
Melanie Marschnig, 1976 in Klagenfurt / Celovec.

Schon früh zeigte sich meine Neigung zu Sprachen. 
Mit zwölf begann ich, Gedichte zu schreiben, mit sechzehn hielt ich meine erste Lesung, im Rahmen der Wolfsberger Literaturwoche 1992.





Dabei hatte ich nicht begonnen zu schreiben, weil ich den Berufswunsch Schriftstellerin gehabt hätte, ich entdeckte vielmehr, in den schwierigen Jahren der Pubertät, das Schreiben als eine Methode, das Leben zu bewältigen.   

2004 veröffentlichte ich mein erstes Buch, den Roman "Fall in die Nacht" in Wien. 
Seither habe ich zahlreiche Lesungen im In- und Ausland gehalten (in Deutschland, der Schweiz, Kroatien, Liechtenstein, Frankreich, Russland,...), war in Radio- und Fernseh-Sendungen zu Gast (ORF, PULStv, Okto, Radio Orange,...), meine Texte wurden in diverse Sprachen übersetzt (Spanisch, Russisch, Rumänisch,...), erschienen in Literaturzeitschriften und Anthologien. 



 

2018 erscheint mein neuer Roman "Bukuríe" im Verlag Wortreich in Wien.


ISBN: 978-3-903091-10-8 


Nähere Informationen folgen in Kürze!

   
Ich möchte an dieser Stelle auch Informationen zu meiner Ausbildung nicht verschweigen, ich studierte Romanistik in Wien und Bukarest, absolvierte nach dem Magister-Abschluss eine Zusatzausbildung zur Trainerin in der Erwachsenenbildung (inklusive Gender Mainstreaming und Diversity Management), sowie einen Post-Graduate-Universitätskurs für Projektmanagement. 
(Foto: Minh Tam Giang)

Ich organisiere und moderiere, gemeinsam mit Andi Pianka, das (wieder) regelmäßig unregelmäßig stattfindende "farce vivendi OPEN MIC", eine offene Bühne für Literatur und Musik in Wien. 

Wichtig ist mir auch die Vernetzung mit anderen Literaturschaffenden. So bin ich Mitglied der IG Autorinnen Autoren sowie der Grazer Autorinnen Autoren Versammlung GAV.

Trotz öffentlicher Präsenz ist das Schreiben für mich eine höchst persönliche Sache geblieben. 


Nähere Informationen zu meinen literarischen Aktivitäten, sowie zu meinen Veranstaltungen finden sich hier:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen